Wellness und Gesundheit

Wer auf seinen Körper nicht achtet, riskiert Burnout und andere Krankheiten. Umso wichtiger ist es, sich Ruhephasen zu gönnen und auf die Signale des eigenen Körpers zu achten. Wenn Sie Schlafstörungen oder Kreislaufbeschwerden haben, überlastet und antriebslos sind sollten Sie gegenwirken und Ihrem Körper die verlangte Ruhe zustehen. Zum einen spielt Ernährung eine wichtige Rolle um lange gesund zu bleiben. Obst und Gemüse liefern wichtige Stoffe, die Ihnen gut tun und Sie leistungsfähiger machen wie Fast Food oder Fertiggerichte. Essen Sie gesunde Lebensmittel und  treiben Sie Sport um negative Reize zu untergraben. Besonders Fitnessprogramme wie Yoga oder Pilates versprechen neben der sportlichen Aktivität, innere Ruhe und Entspannung. Yoga kommt aus der Indien und verbindet sowohl geistige als auch körperliche Übungen. Bei den meditativen Elementen des Yogas geht es darum seinen Geist vollständig zu konzentrieren. Yoga unterstützt sowohl das psychische als auch das physische Wohlbefinden, so kräftigt es beispielsweise die Rückenmuskulatur und lindert den Stress.  Auch Pilates ist ein Ganzkörpertraining und versucht mit Hilfe des Geistes die Muskeln zu steuern. Neben diesen beiden Methoden sind auch andere Möglichkeiten bekannt die Entspannung zu steigern beispielsweise durch ruhige Musik, ein Bad oder das Lesen eines Buches. Jeder Mensch ist anders und somit wirken auch bei jedem Menschen andere Entspannungsmethoden.